Siegerentwurf für neues Quartier mit Nahversorgung in Erlangen-Eltersdorf steht

Fink-Thurnher-Architekten-Erlangen-Eltersdorf

Erlangen, den 04. April 2022 – Der Erlanger Projektentwickler S&P Commercial Development, eine Beteiligung der Sontowski & Partner Group, plant ein Quartier mit Wohnungen und Nahversorgung in Erlangen-Eltersdorf. Im Rahmen eines städtebaulichen Realisierungswettbewerbs wurden jetzt die Sieger prämiert. Der Siegerentwurf stammt von Fink Thurnher Architekten aus Bregenz.

Auf dem 4.750 m² großen Grundstück zwischen Weinstraße und Flurstraße in Eltersdorf sollen Wohn- und Gewerbeflächen und eine Bike & Ride- sowie eine Park & Ride-Anlage entstehen. Um eine städtebaulich hochwertige Lösung für das Areal zu entwickeln, wurde ein umfangreicher Realisierungswettbewerb durchgeführt. Eingeladen waren 15 Architekturbüros aus Deutschland und Österreich. Zu den zentralen Anforderungen des Wettbewerbs gehörten insbesondere die Stärkung der Nahversorgung im Stadtteil, ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und die Entflechtung der örtlichen Verkehrskonzepte. Ein Preisgericht aus Politik, Architektur, Wissenschaft, beratenden Vertretern des Ortsteilbeirates und Vertretern der S&P Commercial Development hat nun den Siegerentwurf gekürt.

Die Arbeit von Fink Thurnher Architekten überzeugte das Preisgericht insbesondere durch die klare städtebauliche Struktur des Entwurfs und die hierin schlüssig abgebildeten vielseitigen Anforderungen aus dem Nutzungskonzept. Den Quartiersauftakt bildet im Norden ein Café. Der längliche Baukörper verläuft dann entlang der neu geschaffenen Stichstraße, über die die Zugänge zu den Wohnungen und zum Nahversorger im Süden erschlossen werden. Der Entwurf besticht durch seine horizontale Gliederung, die durch vertikale Fassadenbegrünung sowie Holzelemente belebt wird. Durch Hybridbauweise, Fassadenbegrünung, grüne Innenhöfe und Dächer sowie die Nutzung regenerativer Energien soll ein ökologisches Gesamtkonzept umgesetzt werden.

Der Flächenmix sieht rund 7.450 m² Mietfläche für Ein- bis Dreizimmerwohnungen vor, die ab dem ersten Geschoss abgebildet werden, gemäß Satzung der Stadt Erlangen werden hiervon 30% als sozialverträglicher Wohnraum ausgewiesen. Im Erdgeschoss ist ein Nahversorger mit zugehöriger ebenerdiger Stellplatzanlage und einer Geschossfläche von ca. 1.850 m² geplant. In der Tiefgarage werden sowohl die für das Wohnen benötigten Stellplätze als auch der Park & Ride-Parkplatz errichtet.

„Das Projekt ist von großer städtebaulicher, aber auch funktionaler Bedeutung für Eltersdorf, wird hier doch insbesondere der lang ersehnte eigene Nahversorger realisiert“, erklärt Johannes Pohl, Geschäftsführer der S&P Commercial Development. „Wir haben, in Abstimmung mit der Stadt Erlangen, einen umfangreichen Wettbewerb initiiert, um der Relevanz des Standortes Rechnung zu tragen. Mit dem neuen Zentrum schaffen wir verkehrstechnisch sehr gut angeschlossenen Wohnraum und sichern gleichzeitig die Nahversorgung für die neuen Bewohnerinnen und Bewohner sowie das angrenzende Wohngebiet. Mit hohen Nachhaltigkeitsstandards sichern wir die Zukunftsfähigkeit der Immobilie“, so Johannes Pohl.

Eine DGNB-Zertifizierung in Gold und der energetische Standard BEG 40 gemäß KfW-Anforderungen werden angestrebt. Für die nachhaltige Energieversorgung des Projektes ist unter anderem eine Photovoltaikanlage vorgesehen. Zudem prüft die S&P Commercial Development die Möglichkeiten für eine CO2-neutrale Wärmeversorgung.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Fink Thurnher Architekten wird nun der Siegerentwurf weiterentwickelt und auf dieser Basis das notwendige Bebauungsplanverfahren weitergeführt. Im Idealfall könnte Anfang 2024 nach Abschluss des B-Planverfahrens und der Erteilung der erforderlichen Baugenehmigung mit dem Bau begonnen werden.

Der Ortsteil Eltersdorf liegt im Süden von Erlangen rund fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Als Wohnvorort von Erlangen ist der Ort stark wohnwirtschaftlich geprägt. Über das nahegelegene Autobahnkreuz A3 und A73 besteht eine sehr gute Anbindung an den Fernverkehr. Die S-Bahn-Haltestelle „Eltersdorf“ grenzt direkt an das Grundstück und sichert eine optimale ÖPNV-Anbindung nach Erlangen und Nürnberg.

S&P Die Sontowski & Partner Group

Die S&P Innovationskraft und eine ausgewiesene Immobilienexpertise kennzeichnen das Profil der Sontowski & Partner Group. So verfügt das 1984 gegründete Unternehmen über langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung fast aller Immobili-enklassen und hat sich darüber hinaus als Gründer namhafter Unternehmen deutschlandweit einen Namen gemacht. Inzwischen bündelt die Group ihr Projektentwickler-Knowhow in den eigenständigen, spezialisierten Beteiligungen S&P Commercial Development (Gewerbe, Mixed-Use, Quartiersentwicklungen), BayernCare (Seniorenwohnen), S&P Homes (Reihenhausprojekte) und S&P Grund Invest (Investment in Bestandsobjekte). Zudem ist der Standort in Erlangen Inku-bator erfolgreicher, eigenständiger Unternehmen wie der DIC (und GEG), der GRR, des Funding- und Investmentmana-gers Pegasus Capital Partners und der in Berlin gegründeten Crowdinvesting-Plattform zinsbaustein.de.

www.sontowski.de

S&P Commercial Development

Die S&P Commercial Development realisiert schwerpunktmäßig Mixed-Use-Immobilien und Quartiersentwicklungen. Als eigenständige, spezialisierte Beteiligung der Sontowski & Partner Group und mehrerer Family Offices bündelt sie die über 37-jährige Expertise von S&P in den Bereichen Retail, Office, Wohnen und Hotel und setzt diese in zukunfts­weisenden urbanen Mixed-Use-Konzepten und ganzheitlichen Quartierslösungen um. Darüber hinaus zählen Service Developments zum Unternehmensportfolio des Erlanger Projektentwicklers.

www.sp-cd.com

Pressekontakt:

Daniel Gabel
Feldhoff & Cie. GmbH

Fon: +49 - 69 - 26 48 677 - 18
Mobil: +49 - 152 – 21 90 33 48
Mail:  dg@feldhoff-cie.de